logo palatinum

Nachruf Stefan "Obi" Oberländer

Stefan Junge, ich kann mich noch sehr gut an dieses intensive Strahlen in Deinen Augen erinnern. In Bruchsal trafen wir uns das erste Mal. Deine ungebrochene Lebensfreude und Deine Ideen brachten mich zum Springen. Wir hatten einiges vor. Du, der Springer, ich, der Kletterer. Gemeinsam wollten wir Berge und Felsen besteigen und springen. Wieso auch nicht, Du bist einer der besten Base-Springer in Europa, hast viel Erfahrung, mehr als 200 Base-Sprünge an den Bergen der Alpen, in Italien, in Norwegen, Thailand, die meisten davon mit Exits, wie man sie von Turmspringern kennt, mit Schrauben, Saltos oder mit Ski, und einmal bist Du mit dem Fahrrad über die Felskante in Norwegen hinaus gefahren, alle technisch perfekt und bei vollem Bewusstsein. Es war Dir wichtig, dass Deine sehr gut geplanten und teils extremen Sprünge sich von dem Begriff „normal“ abgrenzten. Mit dem Begriff „verrückt“, so wie viele Laien Deine Aktionen beurteilten, auch beim Freeride, konntest du nichts anfangen, verrückt war keiner Deiner Sprünge oder Abfahrten, lediglich Ausdru&?ck einer anderen Sichtweise, das Leben zu genießen. Die Sprünge, die wir gemeinsam erlebten, sind für mich unvergesslich. Auch die palatinum Produktion, der Spaß am Schnittrechner und die Erlebnisse beim Klettern in der Pfalz, auf dem Gipfel vom Klosterfels, waren wunderbar. Beim Klettern hattest du Potenzial, nur leider wenig Zeit, wegen dem Springen. Beim Slacklinen vor ein paar Wochen hatten wir wieder ein gemeinsames Hobby für uns entdeckt. In Teneriffa hattest du einen schlechten Tag. Dein Lieblingszitat ist von Leonardo da Vinci:

„Wenn Du einmal das Wunder des Fliegens erlebt hast, wirst Du für immer mit dem Blick gen Himmel über die Erde wandeln; denn dort warst Du und dorthin wirst Du immer zurückkehren wollen.“

Obi, wir werden Dich und Dein Strahlen vermissen und trauern um Dich, zusammen mit Deiner Freundin und Deiner Familie.
Alex Wenner, Kai Richelsen und das palatinum.info-Team.

Stefan Oberländer verunglückte am 23. April 2007 bei einem Sprung auf Teneriffa tödlich. Mehr Informationen zu Obi findet ihr auf seiner Website www.oberlander.biz

Foto u. Text: AlexW