zu den Boulder Pics
Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
Was ist los in Leberködelland?
bouldern
scubavideo - film über und unter wasser
logo palatinum


News August 2014

palatinum.info – What's up?

Mario in Talwand 8-  / Dingenthalerturm, Foto: Alex Wenner
Foto: Alex Wenner
  • Seit Monaten gibt’s keine News mehr hier, was ist passiert?
    Kai hat sich von palatinum.info verabschiedet und kümmert sich nun um seine Kids und andere Projekte. Erst kürzlich wurde er und seine Alex zum zweiten Mal Mama und Papa. Glückwunsch dazu und viel Spass & Energie für deine neuen Projekte.

    Ich klettere mal wieder öfters, anstatt am PC Texte für palatinum zu schreiben. Naja, ausser Klettern schreibe ich an einem Buch übers Klettern in der Pfalz, zudem arbeite ich mir an zwei Felsprojekten in der Pfalz und im Odenwald seit Monaten die Finger wund. Nun gut, man wird nicht jünger, wie sagte neulich ein Unwissender: „Der Wenner ist ja auch schon ein alter Sack“. Stimmt, langsam geht’s ja auf die 50 zu.

    Aber, wann kommt das Buch?
    Gute Frage, das dauert wohl noch. Der Autor und der Verlag freuen sich schon, aber zuerst müssen da noch mehr neue Bilder her, das kann daher nun gut x- Monate gegen xx dauern, bevor das in Druck geht. Ich habe mich dazu entschieden, mein ohnehin schon großzügiges Bilderarchiv zu erweitern mit den Youngsters und Pfalz Stars heutzutage, quasi Post-Produktion von Neu-Material zu dem Material der Altstars, die ich da schon immer mal wieder geknipst hatte in den letzten Jahrzehnten.

    Stay tuned…alles wird gut :-)


Neuer 11er (8c+) und 10er in der Pfalz

Julius Westphal, Foto: Alex Wenner
Julius Westphal, Foto: Alex Wenner
  • Julius Westphal kombinierte an der ohnehin schon undurchsichtlichen und komplex strukturierten Retschel-Matrix, bekannte Griff, aber neue Klettersequenzen zu einem Ganzen, einer neuen Kombi.
    „Neues aus Absurdistan“ 11-/11 (8c+) startet in „Mamba“ 8a+, quert bis „Gamba“ 8a, dort klettert man ab bis zur „Bespring mich“ 8a+ Traverse, quert diese bis ins „TNT“ 8b+ und steigt dort über den Dachboulder aus. Zu diesem Ausdauerbrett, dass ohnehin nur die kombinieren werden können, die mit dem Retschel schon „eins ( 1 im esoterischen Sinne )“ wurden (Anm.d. Red.: A. Ondra flashte damals die Genuss-Querung „Mamba“, konnte aber TNT, also die 8b+, separat nicht herzwicken, also nicht die Kombi, sondern TNT alleine)
    sagte Julius O-Ton:
    „ Ja, pumpt wie´d Sau, wenn man im TNT ankommt.“

    Wie sich das anfühlt, wenn man dann das TNT noch rausklettern muss, wenn man also von „Bespring mich“ kommt, kenne ich selber aus Gambaxplosion 8c – ganz elend. Very nice Julius.
  • Zudem gibt es von Julius rechts vom „Gamba“ direkt durch den, O-Ton: „Bruchhaufen“, eine neue 10-, die sich u.a wieder mit den Linkstraversen kombinieren lässt.
Rotenrumer Eck
  • Seit in Ali Baba 10 der wichtigste Griff fehlt , verirren sich nur noch wenige Seelen an diesen abgelegenen Quacken. Julius bohrte den ersten Haken von „Eberjagd“ 9+ um, dieser ist nun leichter zu klippen. Weiter rechts am Massiv entstanden drei Neutouren.
    • Sesam öffne dich 9+/10- von Jens Richter
    • 40 Räuber 10-/10 von Julius
    • Rumpelstilzchen 10- von Julius
Hohle Felsen – Westgipfel
  • Am Hohlen hat Julius am Großen Dach über 3 Ringe zur Horizontalen zugeschraubt.
    Entstanden ist „Maskierter Magier“ 10/10+.
Östliches Hochsteinmassiv
  • Links von „Es“ 9/9+ kletterte Julius „The Good, the Bad and the Fauth” 10-/10. Sehr löblich! Wiederholungsaspiranten schwärmten über die neue Tour. Zudem gibt es da noch ein Projekt im Bereich 10+.
Ausblick Pfalz für 2015
  • Nun, es gibt wohl noch Potential für üble Prügeltouren. Julius bohrte im Bereich „Tuxe“ / „B10“ ein neues Dach am Buchholz ein, dass laut ihm nach angenehmer Leichtkletterei in einen Boulder im Grad Fb.8b oder b+ übergeht. Wenn er dann mal das Teil gezockt hat, dürfte sich die Pfalz über eine neue 11 (9a) oder sogar 11+ (9a+) freuen. Auffi gahts, Bub.

Pfingsten 2014 – Franken

  • Achja, und ausser Schaffen, Malochen und Kinder bespaßen, kam es, dass wir es bei schwülster Hitze nach Pfingsten, mal wieder nach Franken geschafft haben. Gute Kletterbilder gibt’s keine, dafür paar Blümchen, die ein oder andere Tour ging da auch noch, schön wars.
zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken

Ostern 2014 – Buoux

  • Was für ein Klassiker. In den 1980ern und 1990ern war ich da mindestens einmal im Jahr, so geil ist Buoux, Chouca, Le Chaquette du Graal, Reve.... Jetzt war ich seit ´95 nicht mehr da und war umso überraschter, wie gut da noch die Lochqualität ist. Touren wurden saniert, einiges ist etwas polierter, aber für das Alter – immer noch ein Traum. Leider waren wir nur zu zweit am Start, daher sind Kletterbilder rar.
zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken

August 2013 – Kalymnos

  • Die Deutschen glauben ja, Kalymnos kann man zum Klettern nur im Frühjahr, Herbst und Winter besuchen. Da wir wegen Wetterpanik den obligatorischen Dolomitentrip erstmal verschoben hatten (Heul, aber wir hatten keinen Bock, da erneut im Regen/Schnee unseren Urlaub und unsere Euros zu verbraten), waren wir in Kalymnos zwei Wochen Familien-Urlauben. Anreissen im Schatten geht wunderbar, durch die Hitze in der Sonne lässt es sich danach perfekt im Wasser abkühlen und das abendliche Abfüllen mit gegrillten griechischen Köstlichkeiten und dem Roten rundete den Trip hervorragend ab.
zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken zum Vergrößern anklicken

zu den älteren News